Top column

Filtern

Alle Artikel

Riccardo Muti dirigierte in Turin: Ätherische musikalische Sch...

Helmut Christian Mayer

Mit etlichen Steigerungen erreichen Chor und Orchester einen strahlenden Höhepunkt. Jäh bricht dieser ab. Ein ruhiges „Amen“ erklingt. Die letzten Töne in den tiefen, dunklen Bläsern werden rätselhaft ausgeblendet ohne richtig zu schließen. Eine Vision des Paradieses? Giuseppe Verdi hat seine letzten musikalischen Worte gesprochen. Denn nach diesem „Stabat mater“, mit dem er in sein Innerstes blicken ließ, komponierte der damals...


Die Sopranistin Chen Reiss im Wiener Stephansdom: Glasklare, i...

Helmut Christian Mayer

„Ave Maria“: Ganz zart und von Anfang an schon mit Gänsehautcharakter erklang diese bekannte Komposition von Johann Sebastian Bach aus dem ersten Präludium des „Wohltemperierten Klaviers“, die Charles Gounod leicht bearbeitet und eine Gesangsstimme zugefügt hatte, als Chen Reiss zum Singen anhob. Aber nicht nur damit wusste die israelische Sopranistin von ihrem kleinen Podium in der Mitte des Stephansdoms, in der Nähe des Spieltisches der Orgel,...


Prokofjews “Der feurige Engel“ am Theater an der Wien: Siedend...

Helmut Christian Mayer

Bis zum obersten Bühnenrand steht der Turm aus aufgestapelten und verschlungenen Metallbetten, auf welchen in verschiedensten Höhen Frauen sitzen und zum wuchtigen Finalchor singen. Und sie alle werden Zeugen des letzten Übergriffs auf Renata. Ein Inquisitor, ein rauchender Schreibtischtäter, lässt sie sich von Mephisto vorführen und erschießt sie dann: Mit diesem starken Bild lässt Andrea Breth Sergej Prokofjews selten gespielte Oper...


Francesca da Rimini triumphal an der Deutschen Oper Berlin

Achim Dombrowski

FRANCESCA DA RIMINI (Riccardo Zandonai) Livestream der Premiere am 14.03.2021 Deutsche Oper Berlin Mit dem selten gespielten Werk, das von Zandonai als Reformation der Puccini-Ästhetik angelegt war, gelingt Christof Loy an der Deutschen Oper Berlin erneut einer großer Wurf   Der 1883 geborene Riccardo Zandonai gehörte zu einer Gruppe von italienischen Opernkomponisten, die vor dem I. Weltkrieg die italienische Oper, und insbesondere die...


Monteverdis "Poppea" in Budapest in einer modernen Fassung

Helmut Christian Mayer

Dass die Liebe alles besiegt, darauf wettet im Prolog Amore.  Und er soll Recht haben, denn nicht erst zum Finale ist jedem klar, dass Vernunft und Moral gegen Macht und Eros nichts auszurichten vermögen: Von diesem zeitlosen, topaktuellen Thema handelt „L´incoronazione di Poppea- Die Krönung der Poppea“(Uraufführung: 1642) von Claudio Monteverdi, die jetzt als letzte der drei erhaltenen Opern des Komponisten von der Ungarischen Staatsoper in Budapest...


Tiroler Landestheater beginnt auch im Stream aktiv zu werden

Helmut Pitsch

Tiroler Landestheater beginnt auch im Stream aktiv zu werden Nach zahlreichen Institutionen setzt nun auch das Tiroler Landestheater und sein Orchester, das Tiroler Symphonieorchester eine Streaming Serie in Gang. Übertragen wird aus dem Haus der Musik, dem erst vor ein paar Jahren neu errichteten Kulturtempel in der Tiroler Hauptstadt. Die Architektur und das äußere Erscheinungsbild wurden heftig diskutiert, die Akustik aber gelobt. Davon kann sich der Zuhörer auf...


Die Redakteure von Opera Online