Benutzerkonto

Zenaida des Aubris

S_avatar

des Aubris

Zenaida

Berlin

Deutschland

Since 19 Dezember 2017

Zenaida des Aubris is a Consultant for International Cultural Events, living in Berlin. Born in Argentina, she has over 25 years experience in management and production of classical music in the United States, Europe and Asia. She was the personal manager of Jean-Pierre Ponnelle (1980-1988) and Lorin Maazel (1993-1997). In 1997/98 Zenaida des Aubris was General Project Manager for the open-air production of Puccini's "Turandot in the Forbidden City", Beijing, China, with Zubin Mehta conducting and directed by Zhang Yimou. Other international entertainment projects in China followed. 2002-2004 she was the first General and Artistic Director of the newly built Hangzhou Grand Theater in China, followed by the Artistic Administration for the first two seasons of the Palau de les Arts in Valencia, Spain in 2005-2006. Currently, she is a coach for young opera singers who need to move their career forward without an agent.

Sein/Ihr Profil ansehen Seine/Ihre Artikel ansehen

All columns 2

"Written on Skin" endlich in der Philharmonie Berlin

Zenaida des Aubris

In nur sechs Jahren hat sich die 2012 uraufgeführte Oper von Sir George Benjamin als ein moderner Klassiker etabliert. Woran das wohl liegen mag? Sicherlich in erster Linie an der Musik – die Palette des Komponisten ist reich an weitgehend harmonischen Texturen und Timbres, mit kontrastierenden dramatischen Disonanzen die die mittelalterliche Geschichte vorantreiben. Sicherlich gehört auch die ungewöhnliche aber passende Instrumentierung dazu – Bassviola da...


Wozzeck macht auf Norwegisch

Zenaida des Aubris

Wozzeck Alban Berg Deutsche Oper Berlin 5. Oktober 2018 (Premiere) Denkt man an die Figur des Wozzecks, auch wie sie im Drama von Georg Büchner gezeichnet wird, erweckt sie eigentlich Mitleid. Seine Versuche, etwas aus seinem kleinen Leben zu machen, sich mit den gesellschaftlichen Hierarchien zu arrangieren, Glück zu suchen erwecken in uns Mitgefühl. Nicht so in dieser Inszenierung von Ole Anders Tandberg. Selbstbewusst, ohne jeglicher Emotion, blickt...