Top column

Filtern

Alle Artikel

Verlust und Selbstbestimmung - La Voix humaine in Bremen

Achim Dombrowski

LA VOIX HUMAINE / DIE MENSCHLICHE STIMME (Francis Poulenc) Premiere am 1. Oktober 2020 Theater Bremen  In Bremen brilliert die Sopranistin Nadine Lehner in einer ganz auf Abstraktion gestellten Produktion als einsame, verlassene Geliebte in Poulencs La Voix Humaine Beginn einer Selbstfindung La Voix Humaine / Die menschliche Stimme hat alle guten Aussichten, die meist gespielte Neuproduktion dieses Corona-Jahres an den deutschen Opernhäusern zu...


Maribor/Marburg: Erfolgreiche Uraufführung der Oper "Marpurgi"...

Helmut Christian Mayer

Die Musik bohrt, schreit, kreischt, bricht eruptiv hervor, erzeugt starke Rhythmen und immer wieder thrillerartige Momente: Dies vornehmlich beim Vorspiel und den Zwischenspielen, dazwischen gibt es als Kontrast viele ruhige Momente, farbige, beschreibende Klangmalereien und ganz einfache Gesangspassagen, vornehmlich beim Chor. Und mit ihrer durchaus mäßig modernen, gut anhörbaren Klangsprache mit durchaus auch komplexeren Strukturen, die auf den soliden Grundlagen der...


Reiche Ernte als Dank in Erl

Helmut Pitsch

Corona hält den Kulturbetrieb weiter fest im Griff. Wenige Tage vor Beginn des musikalischen Erntedankfestes der Tiroler Festspiele in Erl wurden die Bestimmungen verschärft und die Zuschauerzahl weiter reduziert. Eine große Herausforderung für alle Beteiligten nachdem die Veranstaltung bereits gücklicherweise ausverkauft war. Lösungen wurden erarbeitet und so konnte das traditionelle Fest erfolgreich mit einem grossen Orchesterkonzert gestartet werden. Ein...


Abschlusskonzert der Musikwochen Millstatt: Ein betörender Zur...

Helmut Christian Mayer

„Wälse, Wälse, wo ist dein Schwert?“ - Was für eine Stimme! Mit unerschöpflicher Kraft und immens anhaltender Länge sowie sicheren, mühelosen und leuchtenden Höhen wie auch exemplarischer Textverständlichkeit konnte Zurab Zurabishvili nicht nur bei den berühmt-gefürchteten Wälse-Rufen bei „Ein Schwert verhieß mir der Vater“ aus Richard Wagners „Die Walküre“ begeistern sondern auch im...


Irisierendes Endzeitbild

Achim Dombrowski

Staatsoper Unter den Linden Berlin   Quartett Musik von Luca Francesconi  Nach dem Schauspiel von Heiner Müller Premiere der deutschen Erstaufführung am 3. Oktober 2020 In gewisser Weise war es doch eine (neue) Uraufführung dieser Oper, denn der italienische Komponist Luca Francesconi hat es sich für diese deutsche Erstaufführung des 2011 an der Scala in Mailand zuerst gespielten Werkes nicht nehmen lassen, den ursprünglich...


Nimm viel Schicksal, Geister ohn' Zahl - Carl Maria von Webers...

Helmut Pitsch

Nimm viel Schicksal, Geister ohn' Zahl - so lautet Carl Maria von Webers Handlungsrezept     Das Landestheater Innsbruck versucht sich an dieser Rezeptur in der Eröffnungspremiere der neuen Saison "Der Freischütz" von ebenselben. Gute Geister braucht es derzeit viele in den harten Coronazeiten im Kulturbetrieb. Intendant Johann Reitmeier selber mischt würzig die Ingredenzien. Kräftig greift er in die Trickkiste und verbindet...


Die Redakteure von Opera Online