Kolumnen zu folgendem Rusalka

Rusalka zur Eröffnung der Tiroler Festspiele - Viel Frankfurt ...

Helmut Pitsch

  Mit Antonin Dvoraks lyrischem Märchen über die Nixe Rusalka, die sich in einen Prinzen verliebt und in einem verhängnisvollen Pakt mit der Hexe Jezibaba versucht als Mensch ihr Glück zu finden und dabei kläglich scheitert startet für die Tiroler Festspiele eine neue Ära und neuer Leitung. Bernd Loebe führt seit Jahren erfolgreich die Oper Frankfurt und erreicht mit dem Haus immer wieder mediale Ehrungen. So ist nicht verwunderlich, dass...


Klagenfurt: Sensible, musikalische Schönheit bei Dvoraks "Rusa...

Helmut Christian Mayer

Wirklich neu ist diese Konzeption ja wirklich nicht. Denn schon 2006 ließen Stefan Herheim Bizets „Carmen“ in Graz und 2016 Alvis HermanisVerdis „Il trovatore“ bei den Salzburger Festspielen in einer Gemäldegalerie spielen. Jetzt wählte Eva-Maria Höckmayr mit ihrer Ausstatterin Julia Rösler diese Idee für Antonín Dvoráks „Rusalka“, der heurigen Eröffnungspremiere am Stadttheater Klagenfurt. Die Galerie...