Banksy a genius mind - der andersartige Künstler

Xl_00f89557-0c37-4530-acd6-3c85988c7f91

Banksy a genius mind -  Ausstellung Isarform München bis 3.Oktober

Er ist ein Robin Hood der Künstlerszene. Der Street Art Maler Banksy. Jeder kennt seinen Namen aber seine Identität bleibt in der Anonymität. Wie gelingt ihm eine breite Aufmerksamkeit?  künstlerischer Erfolg schürt das Mysterium um seine Person seit nunmehr über 30 Jahren. Vermutlich stammt er aus Bristol und begann als Sprayer in der Street Art. Aus 1997 stammt sein erstes bekanntes Wandbild. 2000 erhielt er seine erste Ausstellung.

Sein Aufstieg in die internationale Kunstwelt erfolgte rasch. Das Mysterium um seine Person sowie seine geschickten politischen Aktionen unterstützten die Entwicklung seines Bekanntheitsgrades. Mittlerweile ist er ein Star und seine Anziehungskraft nutzt nun eine perfekt aufgezogene Ausstellung, die wenige Originale zeigt aber informativ etwas reißerisch dessen Persönlichkeitsstruktur. Anliegen und das Schaffen des Briten gut vermittelt.

So setzt er sich für Flüchtlinge, politisch verfolgte Künstler ein, prangert die Konsumgesellschaft an und unterstützt seine Street Art Kollegen mit einer Habdelsplattform für deren Kunstwerke. Zuletzt ehrte der Tausendsassa die Pflegekräfte in der Corona Krise und schmähte den Kunstmarkt mit dem spektakulären Schreddern eines Werkes während einer Versteigerung vor laufenden Kameras.

Beeindruckend ist der Run auf die Ausstellung, aber auch die erbarmungslose nahezu kitschige Kommerzialisierung seines Werkes in dieser amerikanischen Marketingshow. Hier wird Mythus gepflegt und in bare Münze gedreht. Entspricht dies seiner Gedankenwelt? Außerordentlich bleibt aber der Künstler und seine ideologische Haltung, die in der Kunst seines Gleichen sucht.

Der Besuch der Ausstellung lohnt. Sie ist gut aufgezogen, informativ und in ihrer Konzeption ebenso anders wie der Genius Banksy.

"Kunst soll die Gestörten beruhigen und die Ruhigen aufrütteln" - Banksy

Dr. Helmut Pitsch

| Drucken

Kommentare

Loading