Tosca - Tosca

Informationen Beschreibung Auszüge
Drucken
Xl_avatar

Allgemeine Informationen

Beschreibung des Werkes

Beschreibung Akt 1 Akt 2 Akt 3

Werkbeschreibung

Kann eine Operndiva die Heldin einer Oper  sein?

Die schöne und temperamentvolle Tosca ist wahrscheinlich die herausragendste Rolle, die Puccini Sarah Bernhardt nachempfand. Spielplatz des Werkes ist Rom in der Napoleonischen Zeit. Grundlage ist eine Geschichte voll Passion und Politik, die vom Aufzug des Vorhanges an von Scarpia, dem furchterregenden Polizeichef überschattet ist, dessen sadistischer Charakter Schritt für Schritt eine vergiftete Atmosphäre  subtil verdeckter Unterdrückung schafft.

Tosca bietet zwei Stunden Leben  und Leidenschaft und der Gefühlsüberschwang findet Ausdruck in der üppigen Orchestrierung und dem wirkungsvollen Text, der dem Drehbuch eines modernen Hollywoodfilms gleicht.

Kunst, Liebe, Religion, Verschwoerung und Sadismus ....  die Bestandteile eines perfekten Melodrams werden zu einem ausdruckstarken und realistischen Zeitbild verwoben.

Inhalt

Rome 1880. Der Maler Mario Cavaradossi hilft dem entflohenen politischen Gefangenen, Cesare Angelotti , ehemals Konsul der Republik auf der Flucht. Der Polizeichef , Scarpia, der seine Brutalität hinter seinen politischen Ambitionen versteckt, ist auf Angelottis Fährte und deckt Cavaradossis Beihilfe zu dessen Flucht auf. Der Maler ist verliebt in die schöne und eifersüchtige Sängerin, Tosca, die auch von dem lüsternen Scarpia verehrt wird.

Der Polizeichef lässt Cavaradossi verhaften und erpresst Tosca, sich ihm hinzugeben, um den Maler zu befreien. Als sich Scarpia an Tosca heranmacht, ersticht sie ihn. Aber die perversen Machenschaften Scarpias haben ihre Wirkung auch noch nach seinem Tode. Nach einem kurzen Hoffnungsschimmer, wird Mario hingerichtet und Tosca, verfolgt von Scarpias Schergen, stürtzt sich von der Engelsburg in den Tod.

Akt 1

Angelotti, ein politischer Gefangener auf der Flucht, hat sich in der Kirche San Andrea della Valleversteckt, wo Mario Cavaradossi an einem Portait von Maria Magdalena arbeitet, deren Gesicht der Marchesa Attavanti, seiner Goennerin gleicht.

Recondita armonia

Tosca ist voll Eifersucht und vermutet jemanden in der Kirche. Mario zerstreut ihre Bedenken und sie laedt ihn zu einem Treffen am Abend ein. Kaum hat sie die Kapelle verlassen und Angelotti ist in seinem Versteck, signalisieren  Kanonenschuesse, das Verschwinden des Haeftlings. Scarpia ist sicher, dass der Entflohene in der Kirche war und verdaechtigt Cavaradossi als Sympathisant der Republikaner. Ausserdem traeumt er davon, die schoene Tosca zu besitzen. Seine luesternen Phantasien verden von der Prozession zum Te Deum unterbrochen.

Te Deum

Akt 2

Im Palazzo Farneselässt Scarpia den Maler Mario foltern, um Angelottis Versteck zu erfahren.

Aber es ist Tosca, die schliesslich nachgibt und das Geheimnis preisgibt. Scarpia verspricht ihr, Mario freizulassen, wenn sie sich ihm hingibt. Sie singt ein inbrünstiges Gebet

Vissi d’arte

Akt 3

Tosca hat Scarpia erstochen, nachdem sie einen Geleitbrief von ihm erhalten hatte, der ihr und Mario die Flucht ermöglichen sollte. Der Maler erinnert sich in der Engelsburg an schönere Zeiten..

E lucevan le stelle

Tosca erklärt Mario, dass er sich tot stellen müsse, um Scarpia’s Plan zu erfüllen. Aber der Plan erweist sich als Falle: die Kugeln sind echt und Mario bricht zusammen. Tosca ist ausser sich. Als die Soldaten sie festnehmen wollen, flieht sie auf die Brüstung „Scarpia muss das vor Gott verantworten“!

Und stürtzt sich in den Tod.

Presto,su! Mario, Mario!

Auszüge

Immersive Mode

Kommentare

Loading