Spielpläne ohne Publikum

Xl_buehne_ansicht_technik_c__wilfried_hoesl_

Die Opernhäuser kämpfen eisern und einfallsreich gegen die pandemiebedingten Schliessung. Um ihre Spielpläne und den aufwendigen Spielbetrieb am Leben zu erhalten arbeiten sie nun vermehrt mit Fernsehstationen und online Medien zusammen.

DIe Mailänder Scala bietet mit der staatlichen Fernsehgesellschaft RAI einen erlesenen Gala Abend zur renommierten Saisoneröffnung am 7.12.2020,

Die Bayerische Staatsoper feiert die Premiere ihrer geplanten Neuproduktion von Giuseppe Verdis Falstaff online am hauseigenen Staatsoper TV am 2.12. Die Polin Mateja Koleznik führt Regie, Michele Mariotti dirigiert.

 

Die Wiener Staatsoper überträgt im österreichischen Fernsehen Repertoire Aufführungen gemäß dem veröffentlichten Spielplan wie Tosca mit Anna Netrebko, Werther mit Piotr Beczała sowie Rosenkavalier. So bietet sich dem Opernliebhaber eine erlesene Auswahl und den leidgeprüften Künstlern ein Einkommen. Es wäre zu Wünschen, dass auch Politiker kreativer werden.

| Drucken

Mehr

Kommentare

Loading