Gärtnerplatztheater München nimmt den Spielbetrieb noch im Juni auf

Xl_g_rtnerplatztheater

Nach Beschluss der Bayerischen Staatsregierung ist der Spielbetrieb im Staatstheater am Gärtnerplatz mit bis zu 50 Zuschauern ab dem 15. Juni wieder möglich. Das Gärtnerplatztheater hat einen neuen Spielplan erarbeitet, der den Besuchern einzigartige Perspektiven und Einblicke eröffnen wird, die unter normalen Umständen nicht möglich wären. Umfassende Hygienerichtlinien sorgen dabei für größtmögliche Sicherheit des Publikums. Der Spielplan zur Wiedereröffnung sieht zunächst drei Veranstaltungsserien bis 28. Juni vor.

»Einmal König sein!« ermöglicht montags und dienstags jeweils maximal 16 Personen aus den fünf Logen des Gärtnerplatztheaters ein ca. 25-minütiges, exklusives Programm der schönsten Stimmen zu erleben.

Mittwochs bis samstags erhalten jeweils maximal 50 Besucher die einmalige Möglichkeit, die Perspektive zu wechseln und das Gärtnerplatztheater »hinter dem Vorhang« zu erleben. Einstündige Konzert-Programme aus den Bereichen Oper, Operette und Musical werden hier mit Sitzplätzen auf der Bühne und wunderschönem Blick in den Zuschauersaal buchbar sein.

Mit »Der Karneval der Tiere« von Camille Saint-Saëns und Texten von Loriot wird sonntags, ebenfalls mit Sitzplätzen auf der Bühne und Blick in den Zuschauersaal, ein Konzert für junges Publikum ab 5 Jahren geboten. Sonntagvormittags werden bei dem Kammerkonzert »Geiger und Denker« Kompositionen von Heinrich Hofmann, Anton Webern und Louis Spohr von Musikern des Staatstheaters am Gärtnerplatz gespielt.

| Drucken

Kommentare

Loading