Genf vor Neustart im Juni

Xl_opergenf

Sänger-Konzert mit dem OSR, Recitals mit Jonas Kaufmann und Sabine Devieilhe: Das Grand Théâtre de Genève nimmt seinen Betrieb wieder auf

Mit grosser Freude präsentiert das Grand Théâtre de Genève nach den Lockerungen der Massnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus sein neues Programm. Vom 13. Juni bis zum 2. Juli können sich die Zuschauer auf zwei aussergewöhnliche Recitals mit Jonas Kaufmann (Tenor) und Sabine Devieilhe (Sopran) sowie ein Verdi-Wagner-Konzert mit dem Orchestre de la Suisse romande freuen, das von Chefdirigent Jonathan Nott dirigiert wird.

Drei Veranstaltungen mit begrenzten Zuschauerzahlen

Vom 13. Juni bis zum 2. Juli hat das Grand Théâtre de Genève ein künstlerisches Programm im Einklang mit der von den Bundesbehörden beschlossenen schrittweisen Lockerung der Massnahmen geplant. Es wird im Rahmen des Schutzkonzepts des Schweizerischen Bühnenverbands angeboten. Die Zahl der Zuschauer ist auf 300 Personen begrenzt, die Dauer der Konzerte auf circa 1 Stunde ohne Pause. Die Billetterie ist ab dem 8. Juni wieder offen, und der Vorverkauf für diese Veranstaltungen startet am 10. Juni.

| Drucken

Mehr

Kommentare

Loading