Kolumnen zu folgendem Fidelio

Graz: Beethovens "Fidelio" in einem ehemaligen Gefängnis

Helmut Christian Mayer

Als Gefängnis für Schwerverbrecher für die gesamte Monarchie wurden die Kasematten auf dem Grazer Schlossberg im 18. Jahrhundert genutzt. Somit war es durchaus naheliegend Ludwig van Beethovens „Fidelio“ an der, in der Zwischenkriegszeit zu einer Bühne umgewandelten Örtlichkeit“, jetzt wiederaufzuführen. Der Verein „Junge Konzerte in Graz“ in Kooperation mit den „Grazer Spielstätten“ machten dies möglich....


Beethovens "Fildelio" am Theater an der Wien im TV: Gefangen i...

Helmut Christian Mayer

Es hätte im Beethoven-Jubiläumsjahr (250. Geburtstag) eigentlich einer der Höhepunkte und „die“ Opernaufführung der Saison am Theater an der Wien werden sollen. Denn hier am Uraufführungsort war Hollywood-Star und  zweifacher Oscar-Preisträger Christoph Waltz als Regisseur für Ludwig van Beethovens einziger Oper „Fidelio“ angesagt und so waren auch alle geplanten Vorstellungen ausverkauft. Allein es kam anders, denn wie die...


Bei der Styriarte, den steirischen Festspielen erklang ein ent...

Helmut Christian Mayer

  „Ich bin so glücklich hier in Österreich“, sagt die sympathische Alla Jerhade. Dann erzählt die 17-jährige Syrerin detailliert, wie das überfüllte Boot kurz vor der Küste im Mittelmeer gesunken ist. Sieben Videoeinspielungen von Flüchtlingen aus verschiedenen Länder, die in Österreich Zuflucht gesucht haben, mit teils erschütternden Einzelheiten über Folter, Gefangenschaft, Unrecht, Tyrannei und Willkür...


Fidelio an der Staatsoper Hamburg, nachdenklich

Achim Dombrowski

Die Führung der Staatsoper Hamburger mit George Delnon als Intendant und diesem Fall auch als Regie führender Hausherr sowie Kent Nagano als Generalmusikdirektor, waren sich der Schwere des Projektes bewusst. Fidelio, recht eigentlich eher eine Utopie als eine handfeste traditionell-theatralische Oper, hat es in sich und birgt nicht wenige Klippen für das künstlerische Team. Delnon und Nagano wählen eine sehr feinnervige und oberflächlich betrachtet...