Kolumnen zu folgendem Alexey Tikhomirov

Moniuskos "Halka" am Theater an der Wien: Eine entdeckungswert...

Helmut Christian Mayer

Wenn sich ein Ausnahmesänger ungemein für die Aufführung einer speziellen Oper engagiert, diese regelrecht zu seiner Herzensangelegenheit wird und er auch bereit ist, dabei mitzuwirken, lässt sich ein Intendant nicht lange bitten, diese auf den Spielplan zu setzen: Die Rede ist von „Halka“ von Stanislaw Moniuszko, dessen 200. Geburtstag außerdem heuer gefeiert wird, und von Piotr Beczala, der sich für diese polnische Nationaloper eingesetzt hat...


Tschaikowskis "Iolanta" und "Undine" konzertant im Theater an ...

Helmut Christian Mayer

Der Anfang und das Ende des Opernschaffens von Peter Iljitsch Tschaikowski wurden im Theater an der Wien zu einem besonders reizvollen konzertanten Abend zusammengestellt: Man erlebte „Undine“, seine zweite, nicht besonders erfolgreiche Oper aus 1869, die nur noch als Fragment besteht. Dies deshalb, weil der russische Komponist, nachdem er einige Teile daraus für andere Stücke verwendet hatte, die Partitur großteils selbst vernichtet hatte. Hingegen war...