Vorstellung des Programms 2021 Festwochen Alte Musik in Innsbruck

Xl_20200807_leonora_de-marchi_c_brigitte-duftner

"Auf leisen Sohlen" starten die diesjährigen Festwochen Alte Musik am 13.7. in Innsbruck. Mit zahlreichen Konzerten in ansprechender Umgebung wie dem Spanischen Saal des Schloßes Amraß oder dem Riesensaal der Hofburg bietet das Festival unter der künstlerischen Leitung von Alessandro de Marchi ein Wiedersehen mit erlesenen Spezialisten der Musik der Renaissance und des Barock Valer Sabadus oder Jakub Jozef Orlinski.

Mit den Opern Idalma von Bernardo Pasquini, Boris Goudenow von johann Mattheson und Pastorelle en musique von Georg Philipp Telemann stehen wieder auch drei Raritäten auf dem Programm.

Der internationale Gesangswettbewerb für Barockoper Pietro Antonio Cesti ist auch wiederum Teil des Programms mit dem krönenden Abschlußkonzert der Finalisten am 29.8.

Mehr Details auf www.altemusik.at

| Drucken

Mehr

Kommentare

Loading