„Und glücklich kehrt ewiger Gesang zurück“ – Die Innsbrucker Festwochen 2020 finden statt!

Xl_img_1676

Es kann wieder gesungen und musiziert werden. Mit großer Freude verkünden die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik, dass ein Großteil des ursprünglich geplanten Programms der Festwochen 2020 stattfinden wird.

Alle drei Opernproduktionen können realisiert werden, wenn auch in adaptierter Form: „Leonora“ wird im Tiroler Landestheater mit kleinen szenischen Interaktionen konzertant (ohne Kostüme und Bühnenbild) dargeboten. „La pellegrina“ kann als rein konzertante Aufführung im Haus der Musik Innsbruck erlebt werden. Ebendort finden auch die drei szenischen Aufführungen der Barockoper:Jung „L’empio punito“ statt.

Das Tiroler Landestheater und der Große Saal im Haus der Musik Innsbruck werden auch für die Konzerte die Hauptspielorte sein. „Beethoven!“ und „Vivaldi“ erklingen nun im Tiroler Landestheater, während „From Purcell with Love“ und „Stabat Mater“ das Publikum im Haus der Musik verzaubern. Wie begehrt die Alte Musik in Innsbruck trotz der unsicheren Zeiten ist, zeigen 160 Anmeldungen zum diesjährigen Cesti-Gesangswettbewerb. Dessen Final-Konzert bildet den letzten Höhepunkt des 44. Festwochen-Sommers.

| Drucken

Kommentare

Loading