Ulrich Lenz wird neuer Intendant an der Oper Graz ab der Saison 23/24

Xl_lenz_ulrich-11-21

Ulrich Lenz wird neuer Intendant an der Oper Graz ab der Saison 23/24

 

Am 26.11.2021 wurde Ulrich Lenz zum neuen geschäftsführenden Intendanten der Oper Graz ab der Saison 23/24 ernannt und folgt damit auf Nora Schmid, die dann an die Semperoper Dresden wechselt.

Ulrich Lenz, Jahrgang 1970, geboren in der Nähe von Stuttgart, studierte Musik- und Theaterwissenschaft sowie Kunstgeschichte in München in München, Berlin und Mailand. Nach seiner Tätigkeit als Korrespondent für die Zeitung „DIE WELT“ in Italien begann er als Operndramaturg in Mannheim, Linz, Mannheim, Hannover. Seit 2012 ist er als Chefdramaturg an der Komischen Opern Berlin, deren programmatische Ausrichtung er wesentlich mitgeprägte. Er ist im Team von Barrie Kosky tätig, mit dem er über Jahre eng zusammenarbeitet und bei zahlreichen seiner Inszenierungen auch an anderen Häusern mitwirkte. Zahlreiche Engagements als Gastdramaturg führten ihn an renommierte Häuser. Dadurch gab es zahlreiche Zusammenarbeiten mit bekannten Regisseuren, Dirigenten und Komponisten. Er hat Libretti von neuen Musiktheaterwerken verfasst oder fremdsprachige ins Deutsche übersetzt sowie wissenschaftliche Bücher verfasst.

„Ich freue mich sehr, ab 2023 in einer so spannenden und kreativen Stadt wie Graz das kulturelle Leben mitgestalten zu dürfen, und bedanke mich für das von der Findungskommission und den Vertretern der Stadt und des Landes in mich gesetzte Vertrauen“, so der designierte Intendant.

Die Jury setzt sich zusammen aus: Elisabeth Freismuth, Vorsitzende der Jury und Vorsitzende des Aufsichtsrates der Bühnen Graz, Stefan Herheim, Opernregisseur, design. Intendant Theater an der Wien ab 22/23, Bernhard Rinner, Geschäftsführer der Bühnen Graz, Pamela Rosenberg, US-amerikanische Kulturmanagerin und Intendantin sowie Jossi Wieler, Theaterregisseur, Opernregisseur und ehem. Intendant der Staatsoper Stuttgart.

 

Dr. Helmut Christian Mayer

 

| Drucken

Kommentare

Loading