Kolumnen zu folgendem Patrick Hahn

Carl Orffs „Carmina burana“ bei der Styriarte in Graz: Ein Feu...

Helmut Christian Mayer

Er gilt als der neue österreichische Shootingstar unter den Dirigenten: Patrick Hahn. Der erst 26-jährige Grazer – er ist auch Pianist und Komponist - wird ab der Saison 21/22 jüngster deutscher Generalmusikdirektor der Bühnen und des Sinfonieorchesters in Wuppertal sowie Principal Guest Conductor des Borusan Istanbul Philharmonic Orchestra. Jetzt konnte man den aufstrebenden Künstler im Rahmen der Styriarte - der steirischen Festspiele - in der Helmut List...


Patrick Hahn, ein Dirigenten-Shootingstar, am Pult der Wiener ...

Helmut Christian Mayer

Das Werk entstand im Gründungsjahr der Wiener Symphoniker um 1900 und ist mit der Geschichte dieses renommierten Klangkörpers weiters eng verbunden, denn es ist diesem gewidmet und wurde vom Orchester zwei Jahre später im Wiener Musikverein uraufgeführt: Franz Schrekers „Intermezzo“ für Streichinstrumente op. 8, das Patrick Hahn an den Beginn seines feinsinnig durchdachten Programms mit selten gespielten Meisterwerken der Hochromantik und der Moderne...


Erl: Rossinis Rarität "Loccasione fa il Ladro" rasant und witz...

Helmut Christian Mayer

Es waren einmal zwei Koffer, die wurden vertauscht und ließen einen Edelmann zum Gelegenheitsdieb werden: So beginnt die seichte aber vergnügliche Burleske, eine flotte Verwechslungsgeschichte aus Neapel mit falschen Bräuten und Freiern, die nach etlichen Verwirrungen schließlich zum Happy End führt.   „L’occasione fa il ladro“ (Gelegenheit macht Diebe) des jungen Gioacchino Rossini, in nur elf Tagen komponiert und 1812 in Venedig...