Bergenzer Festspiele verlängern Vertrag mit Intendantin

Xl_sobotka120694_andereart

Bregenz, 13.12.19. Die Bregenzer Festspiele und Intendantin Elisabeth Sobotka verlängern ihre Zusammenarbeit bis September 2024. Der bisherige Vertrag hatte eine Laufzeit bis September 2022. Die aus Wien stammende Kulturmanagerin leitet seit 2015 das Sommerfestival am Bodensee, sie wurde im Juli 2012 als Nachfolgerin von David Pountney berufen. 

Der Vorstand der Bregenzer Festspiele Privatstiftung unter Vorsitz von Präsident Hans-Peter Metzler hat die Verlängerung einstimmig beschlossen. „Elisabeth Sobotka hat die Bregenzer Festspiele zu neuen, sehr großen Erfolgen geführt und das künstlerische Profil des Festivals konsequent weiterentwickelt. Wir freuen uns auf die weiteren gemeinsamen Jahre mit ihr“, sagt Hans-Peter Metzler. Sein Dank gebühre außerdem allen Künstlern und Mitarbeitenden des Festivals.

 

| Drucken

Kommentare

Loading