Yvonne, Prinzessin von Burgund - Pariser National Opernhaus (2020) - Yvonne, princesse de Bourgogne - Opéra National de Paris Palais Garnier (2020)

Informationen Beschreibung
Drucken
Xl_avatar © Copyright all right reserved

Allgemeine Informationen

Beschreibung

Koproduktion mit der Mint, Brüssel und der Wiener Staatsoper.

Die Arbeit basiert auf dem gleichnamigen Werk namens Iwona, księżniczka Burgunda von Witold Gombrowicz.

Prinzessin Yvonne ist keine Prinzessin: Sie ist hässlich, apathisch und schweigsam. Objekt des permanenten Spottes, es stört, es reizt zu viel. Die Oper von Philippe Boesmans, die der belgische Komponist 2008 von der Opéra national de Paris in Auftrag gegeben hatte, ist ein eigenes Werk: schmutzig und witzig, von unglaublicher Grausamkeit, aber auch unwiderstehlich verführerisch, offenbart sie der Person, die Schau dir die ganze Dunkelheit der menschlichen Seele an. Durch eine beunruhigende Inszenierung von Luc Bondy auf die Bühne gebracht, bewahren die Partitur und das Libretto all den dunklen Humor und Zynismus des gleichnamigen Stücks des Dramatikers Witold Gombrowicz.

Weitere informationen finden sie auf der offiziellen webseite der Opernhaus.

Spielplan

Mittwoch, 26. Februar 2020, 19:30 Uhr

Samstag, 29. Februar 2020, 19:30 Uhr

Montag, 02. März 2020, 19:30 Uhr

Mittwoch, 04. März 2020, 19:30 Uhr

Freitag, 06. März 2020, 19:30 Uhr

Sonntag, 08. März 2020, 14:30 Uhr

Besetzung

Luc Bondy

Susanna Mälkki

Dörte Lyssewski

Laurent Naouri

Béatrice Uria Monzon

Julien Behr

Jean Teitgen

Antoinette Dennefeld

Loïc Félix

Christophe Gay

Guilhem Worms

Figuren im Stück

Regisseur

Dirigent

Yvonne

Le roi Ignace

La reine Marguerite

Le prince Philippe

Le Chambellan

Isabelle

Cyrille

Cyprien

L'innocent

Kommentare

Loading